Sophia Dalaman - Horizont

Oktober 2014 - Juni 2015

Sophia Dalaman (*1966) lebt seit 1987 in Berlin und ist nach Zwischenstationen in Mode und Architektur heute freischaffende Künstlerin. Sie beschäftigt sich mit der menschlichen Wahrnehmung, dem Verhältnis zu Bildmotiven und Möglichkeiten der Darstellung. Zum ersten Mal zeigt Sie in dieser Ausstellung Fotografien. Mit einem sehr malerischen Zugang zum Bild und in Verwendung der digitalen Technik werden Bilder an der Grenze zu Abstraktion geschaffen. Das digitale Foto ist hier nicht Erzeugung eines Abbildes, sondern die Kamera mehr Malwerkzeug. Es wird mit Über- oder Unterbelichtung gearbeitet und mit bewußten Fehleinstellungen. Der Mensch als Bildmotiv ist völlig abwesend, sondern wirkt nur indirekt, indem er in der aufgenommenen Kulturlandschaft, den Straßen und Forsten seinen Einfluss hinterlassen hat und dann wieder als Betrachter des Bildes. Gerade die Eindrücke des Unperfekten, des Unscharfen, des Rauschen und Verwischten sind die Mittel, mit denen unsere scheinbare Wirklichkeit hinterfragt wird.

Weiterhin verwendet Sophia Dalaman ein Smartphone zum fotografieren ihrer eigenen Malerei und bearbeitet diese Bilder dann mit den vorgegebenen Werkzeugen der "black box". Diese weitere und nur in engen Grenzen beeinflussbare Transformation eines eigenen Bildes durch die verborgenen Mechanismen des Apparates, stellt die Frage nach dem Teil der per Apparat erfassbaren Information, dessen Übertragung und dem, was in der digitalen Welt ankommt und verbleibt.

Erfahrungen & Bewertungen zu Vandenberg Immoconsult GmbH